Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Nachkommen » unsere "H"-Welpen » HORUS, Rüde

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
unsere "A"-Welpen
unsere "B"-Welpen
unsere "C"-Welpen
unsere "D"-Welpen
unsere "E"-Welpen
unsere "F"-Welpen
unsere "G"-Welpen
unsere "H"-Welpen
HEDON, Rüde
HELION, Rüde
HEDERA, Hündin
HORUS, Rüde
HILLARIA, Hündin
HERMES, Rüde
unsere "I"-Welpen
unsere "J"-Welpen
unsere "K"-Welpen
unsere "L"-Welpen
unser "M"-Welpe
Cedric - Nachkommen
Aslan - Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

HORUS, Rüde (vergeben)

Überwiegend schwarz tragender, sehr kräftiger schwarz/weisser Rüde von schlankem Wuchs.

 

Die vorderen Beine sind beidseitig weiß bis zum Ellenbogen, dann verläuft das Weiss auf der Innen-Seite bis in Brust und Kragen.

 

Der vollständig schwarze Kopf ist fein akzentuiert, die Ohren etwas höher angesetzt. Der sehr schmale - rechts eine Spur breitere - weisse Kragen ist zum Rücken hin regelmäßige halbrund geformt, zum Hinterkopf gibt es einen kleinen Fortsatz der wie ein Dreieck aussieht, das mit der Spitze verbunden ist.

 

Der ausgesprochen kräftige, muskulöse Körper und die Hinterhand sind von einem gleichmäßigen tiefen Schwarz, nur jeweils die Pfoten der Hinterbeine sind weiss; obligatorisch weiss ist auch die Schwanzspitze und die Bauch-Unterseite.

 

Horus, sein Name.

 

Im ägyptischen ist Horus der Gott der Könige und er ist auch der Name des schnellen Falken, dem erfolgreichen Jäger.

 

Ein sehr schöner Name für unseren schwarzköpfigen Buben, der stets sehr flink und geschickt ist, wenn es um einen guten Platz bei Mama geht.

Dies hat ihn auch schon nach einer Woche das schwerste Tier werden lassen bis ihn leider ebenfalls die Infektion erreichte und er rund 20% Körpergewicht in nur einem Tag verlor. Doch auch das ist mittlerweile überwunden und Horus ist wieder sehr zielstrebig dabei, Verlorenes wett zu machen.

 

Horus ist ein sehr attraktives Tier und wie geschrieben sehr flink und wendig, aber auch ein kleiner Dickkopf. Wenn er was will und nicht bekommt, dann meutert er – und zwar recht lautstark und ausgesprochen ausdauernd.

So manche Nacht weckte er mich beinahe stündlich, damit er auch ja sein Futter bekam.

 

Horus wird wohl anderen Tieren gegenüber kein fügsamer Charakter sein. Er wird stets versuchen, in einer Gruppe die Führung zu übernehmen und das wohl auch mit Erfolg.

Ich glauben, dass Horus ein sehr wesensstarkes Tier werden wird, gut geeignet als Rudelführer und er wird sich wohl auch bei anderen Tieren, z.B. Schafen in der Arbeit gut durchsetzen.

 

Als sehr aktives Tier braucht er einen Platz, den er ausfüllen kann, dann wird er mit Sicherheit ein stolzer und prachtvoller Rüde werden.

26. Oktober - Sonnenschein

Weites Land

Nur wenige Tage nach dem ersten Tag im Freien, am 10. November, durfte Horus auf Erkundung gehen. Die letzten warmen, sonnigen Tage gehören genutzt, sehr bald wird der Winter seine ersten frostigen Boten senden. So also auf - in´s nächste Abenteuer:

 

Unser "Gärtchen" im Herbst - so malerisch wie nie. Und wohl genug zu erforschen für ein kleines Wautzi. :-)
schnell wie ein Falke ;-)
Ganz viel hat der Bub erkundet - er war zwischen Kräutern und Sträuchern, halb im Moos oder zwischen den Felsen - und war sehr schwer bei leider oft schlechtem Licht mit der Kamera einzufangen. Aber es wird ja wieder Ausflüge geben - wenn der Regen aufhört. :-)

Daily Pictures 21.11

Grosse Klappe - Zuckerschnute

7 Wochen alt, knapp 4600 Gramm schwer und laut für ein halbes Dutzend! Horus - so süß sein Mäulchen ist, was er damit für ein Spektakel machen kann, dass ist selbst bis auf die Strasse zu hören (!).

 

Aber sonst kann man nicht maulen, denn er ist ein richtig typischer Bube - Streiche ohne Ende im Kopf:  Spielzeug klauen, Geschwisterchen in die Schwänze beissen, denen Grossen den Schwanz durch das Gitter ziehen und festhalten ( was ihn bei Lyra einmal beinahe schlecht bekommen wäre) und so weiter und so fort.

Sein Glück ist ja, dass er so süß ist - dass müssen sich die Geschwister wohl auch denken, sonst hätten sie ihn pausenlos vermöbeln müssen.

 

 

Ich bin ja sehr gespannt, wie sich Horus entwickelt, der kleine Räuber. :-) 

Fotos vom 7. Dezember

Horus - er hat mich kein bißchen überrascht, ist genau geworden, wie ich ihn am ersten Tag gesehen und kurz nach seiner Geburt beschrieben habe: ein sehr kräftiges, starkes Tier und mit seinen 6620 Gramm auch der zweit Schwerste. Er setzt sich im Rudel gut durch, erreicht, was er will. Nur gegen Helion schafft er es nicht, aber er bemüht sich stets auf´s Neue.

 

Horus ist sehr lebhaft, verspielt und aktiv und auch ein tolles Fotomodel, wenn er gerade so verträumt aussieht - und nur nachdenkt, was man als nächstes anstellen kann oder einfach vollkommen erschöpft vom Herumtoben ist.

Neue Wege

Heute, am 11. Dezember verläßt uns Horus nun. Sein neues Herrchen Tim war schon tags zuvor aus Tirol gekommen, hat gestern schon viel mit dem Kleinen gespielt, wie auch schon beim ersten Besuch.

Tim ist ein erfahrener Border Collie Besitzer, Horus ist nun sein dritter Hund nachdem sein voriger Border Collie leider an einer schweren Krankheit im Frühjahr 2013 noch recht jung starb.

 

 

Horus wird nun für einige Monate in Tirol leben, doch wenn Tim mit der Uni abgeschlossen hat mit ihm nach Deutschland in den Taunus übersiedeln, wo Tim lebt und eine kleine Softwareschmiede leitet.

 

Deswegen werden wir Horus wohl nicht so oft wieder sehen und das macht mich natürlich traurig, ist er doch so ein süßer, liebenswerter Geselle.

Aber ich bin zuversichtlich, dass er in sehr guten Händen ist und die geplante Ausbildung in Fährte und Agility wird ihm sicher Freude machen.

Wir wünschen Tim und seinem nun steten treuen Begleiter Horus eine sehr, sehr glückliche gemeinsame Zeit und ganz viele schöne gemeinsame Jahre.

Deutschösterreicher

Etwas anders als geplant ist Horus nun schon jetzt, im Jänner, nach Deutschland zu Tim´s Schwester Alexa übersiedelt. Die Familie war einfach schon viel zu ungeduldig, wie ich gelesen habe. Na, dass ist doch ein feiner Grund, das freut einem zu lesen. :-)

 

Und der süße Bub hat schon ganz viel Posen müssen, denn klar warten wir alle ungeduldig auf Fotos. ;-)

und zum Einrichtungsdesign passt er auch... ;-)

Kleiner grosser Mann

8 Monate ist der süße Kerl! Kann man das glauben, wie süß er ist? Schlaksig? Keine Spur!

 

Vielen Dank an Alexa für die ganz, ganz tollen Fotos!

Stolzer Rüde

Ich freue mich sehr, wie gut sich Horus entwickelt hat!

Er ist ein richtig dynamischer, kraftvoller und wunderschöner junger Rüde geworden!


Hier ein paar Bilder, die uns am 26. Oktober aus Deutschland erreicht haben.