Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Krankheiten & Heilmittel

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Erbkrankheiten des Border Collie
Organische Erkrankungen
Infektionen
Ekto- und Endo-Parasiten
Giftige Stoffe & Pflanzen
Heilmittel und Vorsorge
Futter und Pflege
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

Rassetypische und häufige Krankheiten


Diese Seite soll einen Überblick über Erkrankungen, Vergiftungen und Infektionen geben, die bei Hunden im allgemeinen aber besonders beim Bordercollie auftreten, sowie ein paar Denkanstöße zum Thema Heilmittel und Ernährung.

 

Bei der Gliederung bin ich rein organisatorisch vorgegangen, ohne den Grad der Beeinträchtigung des Tieres bei Auftreten der jeweiligen Erkrankungen als Gliederungsmittel zu wählen.

 

Beinahe allen nachfolgenden Erkrankungen ist aber eines gemeinsam:

 

Bei einer entsprechenden frühzeitigen Erkennung, Behandlung und vor allem der Berücksichtigung der Disposition im Alltag des Tieres können auch anfänglich gesundheitlich beeinträchtigte Tiere ein erfülltes und schönes Leben haben, wenn Sie - sein Besitzer und Lebenspartner - auf diese Beeinträchtigung Rücksicht nehmen.

Dies trifft vor allem bei Erkrankungen oder Beeinträchtigungen des Bewegungs-Apparates zu.

 

Ich weiss wovon ich hier schreibe, denn wir hatten selber in unserem A-Wurf zwei Tiere, die als Welpe CR zeigten, d.h., Speiche und Elle wuchsen anfänglich unterschiedlich schnell. Eine Folge von Übermineralisieung, wie wir erfuhren, da die Beiden unsere Kalkwände benagten. Wir erhielten den Rat von mehreren von uns konsultierten Fachärzten und Chirurgen, nichts zu tun (bis auf eine Meinung, die die Operation vorschlug) - und das "nichts tun" war richtig.

 

Die Wachstumsstörung hat sich aber innerhalb eines Jahres vollständig ausgewachsen. Beide Tiere (eines davon - Asparuch - blieb in unserem Zwinger) wurden im ersten Lebensjahr sehr geschont, was für den Besitzer eines solchen Tieres grosse Selbstbeherrschung abverlangt.

 

Und nun, nach drei Jahren können wir sagen: es hat sich gelohnt!

Die Tiere laufen seit Anbeginn ohne Probleme, unser Asparuch mit seinen immerhin rund 24KG teufelt mit seinen Kollegen um die Wette mit enormen Einsatz und zeigt keinerlei Beeinträchtigungen. Auch sein Bruder Assen hat viel Spass, zeigt keiner lei Beschwerden und bringt seiner ambitionierten Besitzerin schöne Erfolge in der Unterordnung und in der Fährtenarbeit. 

 

Nach meinen eigenen Erfahrungen muss ich auch dringend empfehlen, jede Diagnose zuerst einmal in Frage zu stellen und unbedingt eine alternative Meinung ein zu holen OHNE dem zweiten Beurteilendem die Tatsache bzw. das Ergebniss der ersten Untersuchung mitzuteilen. Sie würden überrascht sein, wie häufig vollkommen unterschiedliche Beurteilungen gerade bei jungen Tieren erfolgen.

 

Auch Behandlungsmethoden sind vielfältig, man kann sie hinterfragen und eigenen Ideen auf Erfahrung basierend folgen - aber alles sollte unter tierärztlicher Aufsicht erfolgen. Fehlbehandlungen kosten oftmals Leben und auch gut Gemeintes kann eine Verschlimmerung bedeuten!

 

Am Ende dieser Seite habe ich einige kleine Hilfsmittel, Tees o.ä angeführt und deren Wirkung erklärt.

Diese einfachen Mittel sollten Sie keinesfalls unterschätzen, generell ist die Homöopathie bei gut gehaltenen Tieren ein wesentlich besseres Heilverfahren als die leider immer verabreichten Antibiotika-Bomben die man nur im absoluten Notfall anwenden sollte.

 

Hier nun die Themen, verlinkt zu den Seiten:

 

Augenerkrankungen

Knochen- und Gelenkskrankheiten

Andere, vermutlich erbliche Erkrankungen

Infektionen

Ekto- und Endo-Parasiten

Organische Erkrankungen und Vergiftungen

Giftige Stoffe & Pflanzen und deren Wirkung

Heilmitel & Vorsorge

Futter und Pflege

 

Mehr zum Thema: http://www.border-wiki.de/index.php/Gesundheit