Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Nachkommen » unser "M"-Welpe

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
unsere "A"-Welpen
unsere "B"-Welpen
unsere "C"-Welpen
unsere "D"-Welpen
unsere "E"-Welpen
unsere "F"-Welpen
unsere "G"-Welpen
unsere "H"-Welpen
unsere "I"-Welpen
unsere "J"-Welpen
unsere "K"-Welpen
unsere "L"-Welpen
unser "M"-Welpe
Cedric - Nachkommen
Aslan - Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

Unser "M"-Wurf. Keine Vergabe.

In der Nacht am 17.1.2017 um 2h mogens warf Sali Llanfarian nach Aslan 1 gesunden Welpen in rot/tricolor, ein zweiter Welpe war leider tot und ein Kaiserschnitt wurde notwendig.

Es könnte sein, dass ein, nur zwei Tage vor der Niederkunft erfolgter Unfall, bei dem Sali im schnellen Lauf am eisigen Hang ausrutschte und mit einiger Wucht gegen einen dünnen Baum prallte, das Leben des Kleinen beendete. Es gibt wohl nur wenige Dinge, die trauriger sind, als der Anblick eines so jungen kleinen Wesens, dem sein Leben versagt wurde.

 

Hier seht Ihr mehr über die Eltern Sali und Aslan und was bisher geschah.

Madog des M-Wurfes, die Zahlen geben das Geburtsgewicht an. In Klammer steht das Gewicht am Folgetag, Das nach einer Woche, mit drei und Das mit 5 Wochen, dahinter die Bedeutung des Namens. Am Ende die Zuchtbuchnummer.

Madog, Rüde. 210g (210g)(480g)(1680g)(2320g); "little good One" (welsh)

Welpenhausen

Wie schon bei Cherry´s beiden Würfen durfte Sali für ihre Niederkunft in sonst für Hundepfoten unerreichbare Gefilde ziehen: in das Obergeschoss, genauer gesagt in das Gästezimmer.

Eigentlich wollte ich ja nur für Cherry die Ausnahme machen, sie nach oben zu lassen, aber Sali war so nervös und unruhig, ich hatte grosse Befürchtungen, dass das nicht gut für die ungeborenen Welpen sein würde.

 

So habe ich wieder die extra für Cherry gebaute zweite Wurfbox in das Zimmerchen gestellt und Sali einige Wochen zuvor daran gewöhnt. 

Da ich leider ausgerechnet zur Zeit ihrer Hochträchtigkeit erkrankte, begleitet von sehr hohem Fieber, war diese Entscheidung getroffen zu haben sowieso Glück im Unglück, denn eine Betreuung von Sali war mir leider sowieso schon oben neben meinem "Krankenlager" nur schwer möglich.

Die Niederkunft gestaltete sich dann auch nicht so einfach, das Bürschchen steckte - noch kaum sichtbar - fest, nur die Nase ragte in´s Freie. Sali hatte relativ schwach erkennbare Wehen, daran mag es gelegen haben. Ich konnte den kleinen Burschen jedoch mit einiger Geschicklichkeit auf die Welt bringen. 

Dann gab es Pause und ich schlief leider ein, krank wie ich noch war. Erst einige Stunden später wurde ich wach und mir war klar, dass hier nichts mehr in Ordnung war - zu lange war die Pause schon. In aller Früh ging es in die Tierklinik - mit einem Kaiserschnitt wurde dann ein leider totes Brüderchen geborgen. Und ich war traurig, furchtbar traurig, dass dieses kleine Wesen nie seine Chance bekommen hatte.

Sali konnte ich bald mit Heim nehmen, und sie kümmerte sich dann auch rasch um ihren kleinen Sohn.

Solange Madog noch nicht die Augen beginnt zu öffnen bleibt nun die kleine Familie, also Sali und Madog,  hier.  Dann sollte es nach unten gehn, in´s grosse Wohnzimmer zur restlichen Familie, denn so ganz ohne Spielpartner wäre es für den Kleinen nicht ideal.

Aber davon sind wir ja noch (oder soll ich schreiben "nur"?) Wochen entfernt.

 

Einstweilen ist "Welpenhausen" noch genau da, wo Mama ihre Zelte aufgeschlagen hat - da ist es warm, kuschelig und es gibt immer was zu futtern.