Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Nachkommen » unsere "E"-Welpen » ELEKTRA, Hündin

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
unsere "A"-Welpen
unsere "B"-Welpen
unsere "C"-Welpen
unsere "D"-Welpen
unsere "E"-Welpen
EOS, Rüde
ELODIE, Hündin
ECHION, Rüde
EROS, Rüde
EISA, Hündin
EL DORADO, Rüde
EGO, Rüde
ELEKTRA, Hündin
unsere "F"-Welpen
unsere "G"-Welpen
unsere "H"-Welpen
unsere "I"-Welpen
unsere "J"-Welpen
unsere "K"-Welpen
unsere "L"-Welpen
unser "M"-Welpe
Cedric - Nachkommen
Aslan - Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

ELEKTRA, Hündin, (vergeben)

Überwiegend schwarz tragende Hündin von langgestreckter, sehr kräftiger Figur; vermutlich tricolor.

 

 

Die vorderen Beine sind beidseitig weiß bestrumpft, links bis knapp unterhalb des Ellbogen und dann auf der Bein-Vorder und Innenseite bis in Brust und Kragen, rechts bis zum Knie und dann nur innen weiss weiterführend in die Brust.

 

Am Hinterkopf beginnt sehr spitz und rasch breiter werdend ein weisses Abzeichen, das im vorderen Teil einen runden schwarzen Fleck, fast wie ein Auge wirkend, umfasst. Dieses Weiss fliesst weiter in den Nacken, endet aber links schon in Halsmitte, rechts zieht sich das Weiss tief über den Hals bis zur Brust. Der hintere Rand ist grob gezackt.

Von oben betrachtet drängt sich mir das Bild eines fliegenden Kolibri auf, mit seinem langen dünnen Schnabel, einem deutlich sichtbaren Auge, den schwirrenden Flügeln…

 

An den hinteren Beinen sind nur die Füße vorne, bis zur Fussmitte weiss, ab der Fussmitte sind die Beine schwarz, so wie auch der gesamte Körper an Oberseite und den Lenden; Der Bauch ist im Mittleren weiss mit unregelmäßigem Rand. Der Schwanz trägt eine weisse Spitze.

 

 

 

 

Elektra – laut Mythologie eine Tochter des gewaltigen Atlas. Im Griechischen bedeutet der Name „Die Strahlende“ und letztlich war dies der namensgebende Gedanke, denn das passt gut auf dieses süße Wesen. Ganz von selbst und ohne Probleme betrat sie die Bühne dieser Welt, ohne Husten ohne Kampf, mit kräftigem Körper räkelte sie sich in meiner Hand; einfach nur lebensfroh, einfach nur schön.

 

 

 

Wesen (Teil1)

Elektra ist ein Gewinnertyp – sofort nach dem Anlegen war sie fleissig bei Mama am trinken und auch das Fläschchen wurde sofort genommen, als hätte sie nie was anderes gekannt. Ewig durstig und stürmisch trinkend ist sie die am raschesten Wachsende und mittlerweile die zweit Schwerste.

Elektra ist gut verträglich mit allen ihren Geschwistern, nur bei Mama´s Trinkstube wird sie zum Tier. :-) Sie stubst, und schubst und windet sich bis sie einen guten Platz gefunden hat.

Bei Mamas Körperpflege protestiert sie zwar, weicht aber auch nicht aus, stur stemmt sie die Beinchen gegen Mama´s Druck.

Elektra wird kein pflegeleichtes Mädchen; ich denke, man wird sie immer überzeugen müssen, sich ihren Respekt verdienen. Doch dann wird sie schnell lernen und zuverlässig arbeiten.

2 Wochen - und ein Sonnentag

Theoriekurs

Es heißt, man kann nie früh genug anfangen -.zumindest bei der Theorie. Na also.

Elektra´s erste Theoriestunde!  Hochkonzentriert!

Ob beim Anschauungsmaterial oder in der Theorie "Kleine Hüte-Kunde - wie krieg ich mein Schaf?" - Elektra ist voll konzentriert. ;-))

4 Wochen, Fotosession

Elektra ist noch immer der Sonnenschein, der sie von Beginn an war.  Das sie ihren Dickkopf verlieren würde, hatte ich sowieso nicht angenommen - insofern erfüllt sie durchaus alle Erwartungen.  :-)

 

Elektra ist ein sehr fröhliches, aufgewecktes Wesen das sich mit ihren Geschwistern recht gut arrangiert. Nicht ganz so rauflustig wie Eisa, nicht ganz so selbstbewusst in ihrer Kraft wie Elodie ist sie ziemlich in der Mitte – ausgeglichen nennt man das wohl.

 

Was sie gar nicht verträgt, ist, wenn ihr jemand den Platz streitig machen will, egal bei welcher Gelegenheit. Da wird sie richtig fuchtig, ist aber schnell wieder beruhigt, wenn der Anlass des Ärgers das Weite gesucht hat.

 

Ansonsten ist sie super neugierig – aber klar, sie ist halt ein echter Border Collie, wenn auch noch in mini-mini Ausführung.

Aber hübsch, nicht wahr?

6 1/2 Wochen, Gartenbilder

Elektra ist ein recht neugieriges kleines Wesen - überall steckt sie ihr Näslein rein und sie muss immer sozusagen "über den Tellerrand" gucken.

 

Das wird noch eine Aufgabe, diese Neugier zu befriedigen :-))

 

 

Aber bei so treuherzigen Äuglein, da muss man sich ja Mühe geben.

Auf die Reise

Kleine Elektra. Eigentlich wollten wir sie am liebsten noch da behalten. Unsere Kleine ist noch sooo ein Mamamädchen und braucht ganz viel Zärtlichkeiten.

 

Ihr neuer Platz, ihre neue Familie - reich an Kindern - wird für Elektra nun die erste grosse Herausforderung. Auch zwei vierbeinige Freunde, zwei Husky´s wird sie haben.  Da muss sie nun ihren Platz finden, sich durchsetzen.

 

Aber sie wird das schon machen. Mit ein wenig Hilfe. Und Michael, ihr neuer "Papa" hat sie offensichtlich sehr, sehr lieb, hat ja schon Hunde-Erfahrung und wird aufpassen, dass sie auch immer wieder zwischendurch für ein, zwei Stunden zur Ruhe kommt, wird ihr eine Stütze sein - und ausserdem gibt es ja eine Frau und Mutter im Haus! Mütter kennen das ja ganz genau, wie sich so ein kleiner Wurm fühlt.

 

Und so bin ich guten Mutes und sicher, dass Elektra in den besten Händen sein wird.   

Das war der kleine Border Collie Anzieh-Kurs ;-)

 

 

Ja, das sind einstweilen die letzten Bilder von Elektra im sonnigen Garten.

 

Nun geht sie auf die Reise nach Oberösterreich zu ihrer neuen Familie. Und wir sind schon sehr gespannt, wie es in Elektra´s Leben weiter geht.

Elektra & Flame - Besuch am 8. März

Elodie, Aslan, Elektra

Kleine Nichten, sonst keine Plagen

 

 

Da haben wir Elektra was angetan - oder vielmehr ihr Frauchen und Herrchen als sie Flame mit brachten.  Die arme Elektra hat nun einen Klotz am Bein, besser gesagt, am Hals. 

 

Aber da ist hat wenigsten was los. Und damit vor lauter Flame-Fan´s die wunderschöne Eektra nicht vergessen wird, hier ein paar Bildchen von ihr.

(natürlich ist Flame auch fast immer dabei...)

Mutterschaft

Die wunderhübsche, süße Elektra ist nun doch Mami geworden - sehr unerwartet für uns und überraschend. Beinahe gleichzeitig mit Flame und vom selben Rüden, dem im gemeinsamen Hause lebt. Nicht ganz gewollt, wie wir annehmen, denn das gesundheitliche Risiko bei den Tieren des E-Wurfes ist ja leider sehr hoch, weswegen wir diese Linie leider enden lassen mussten.

 

Aber nun ist es passiert und da - leider - durch Komplikationen auch noch ein Kaiserschnitt notwendig war und eine anschliessende Sterilisation werden das wohl auch die einzigen beiden Nachkommen aus dem E-Wurf sein; was ja an sich schade ist, sind es doch alles ganz tolle Tiere.

 

 

Für jetzt und für die beiden herzigen Winzlige wollen wir aber nur das aller Beste hoffen und wünschen den Zwerglein "Bones" und "Be my Baby" alles, alles Gute, Gesundheit und Leben! Und für Elektra freuen wir uns, nicht nur dass sie auch alles letztlich gut überstanden hat, sondern dass sie wenigstens einmal Mami sein darf - sie hat es sich wirklich verdient.