Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Nachkommen » unsere "E"-Welpen » ECHION, Rüde

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
unsere "A"-Welpen
unsere "B"-Welpen
unsere "C"-Welpen
unsere "D"-Welpen
unsere "E"-Welpen
EOS, Rüde
ELODIE, Hündin
ECHION, Rüde
EROS, Rüde
EISA, Hündin
EL DORADO, Rüde
EGO, Rüde
ELEKTRA, Hündin
unsere "F"-Welpen
unsere "G"-Welpen
unsere "H"-Welpen
unsere "I"-Welpen
unsere "J"-Welpen
unsere "K"-Welpen
unsere "L"-Welpen
unser "M"-Welpe
Cedric - Nachkommen
Aslan - Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

ECHION, Rüde (vergeben)

Echion - knapp 5 Minuten auf dieser seiner Welt.

Echion ist ein überwiegend schwarz tragender, sehr kräftiger Rüde von schlankem, Wuchs, sehr muskulös. Vermutlich tricolor.

 

Die Beine sind vorne weiß bestrupft, links zu 2/3, das rechte Bein bis über das Knie und innen in den Kragen verlaufend. Die hinteren Pfoten sind im bis zur Hälfte des Fusses ebenfalls weiß, so wie auch die Schwanzspitze.

 

Den Kopf ziert ein weisser Streifen der am Nasenrücken beginnt, breiter werdend über die Stirn verläuft, sich kurz in zwei Linien teilt und dann wieder zusammen fließt, wodurch am Kopf ein schwarzes, olivförmiges Auge gebildet wird. Im Nacken teilt sich der weisse Streifen erneut, die beiden Linien laufen, ein schwarzes Delta bildend auseinander und münden in den mäßig breiten weissen Kragen.  Der Kragen selber bildet links eine Stufe aus und ist bereits über dem Schulterblatt unterbrochen. Die Ohren werden hoch getragen.

 

Der Körper ist gleichmäßig schwarz, die Bauchseite weiss mit unregelmäßigem Verlauf der Seitenlinie.



ECHION - sein Name stammt aus der griechischen Mythologie.  Cadmus, ein Held, der die Stadt Theben erbaute, musste zuvor einen Drachen erschlagen, einen Sohn des Kriegsgottes Mars. Die Zähne des Drachen säte er auf Geheiß des Orakels auf einem Acker aus und daraus wuchsen viele Krieger. In einem Wettstreit untereinander fielen alle Krieger bis auf fünf – die sogenannten Sparten, die fünf Tapfersten, Stärksten und Geschicktesten - nach denen auch die fünf Stämme der Thebaner benannt sind. Echion war einer dieser Sparten und half Cadmus, Theben zu erbauen. Und einer unserer fünf Rüden soll nun seinen Namen tragen.

 

Wesen (Teil1)

Echion ist ein sehr flinker Bursche der sich nach Möglichkeit bei Mama immer rasch die hinteren Zitzen sucht – er hat schon begriffen, daß es wenn, dann da die meiste Milch zu trinken gibt. Er setzt sich rasch durch, wenn es Widerstand anderer Geschwister gibt und  – an seinem Vorhaben durch meine Hand gehindert – gibt seinem Unmut lautstark Ausdruck.

 

Doch ist er auch anpassungsfähig, nimmt sehr brav das Fläschchen und mit viel guter Laune und eifrig wedelndem Schwänzchen wird gesaugt, gesaugt, gesaugt.

 

Echion ist sehr mutig und ein rechter kleiner Wandersbursche, der schon mit drei Tagen die ganze Wurfbox erkundete, viel herumwuselt und die Mama erklettert.

2 Wochen alt, Sonnentag

4 Wochen, Fotosession

So hat er ausgesehen nach der "Kletterwand" - da war nur keine Zeit für Fotos - aber mit nem guten Model kann man ja alles nachstellen... :-)

Echion, unser Drachenzahn. :-) Ein stattlicher Bursche ist er geworden, der genau weiss, was er will. Vom Gewicht eher im Mittelfeld, so ist es doch seine Hartnäckigkeit, die ihm sein Ziel erreichen läßt - ob Spielzeug, den - ja, genau DEN - Platz an einer Futterschüssel oder was ihm sonst noch einfällt.

 

Nicht immer vernünftig, gibt er jedenfalls nicht auf - über die (nun schon an einer Seite offene) Abtrennung muss man ja an genau einer Ecke drüber - einen Meter an der Seite einfach vorbeilaufen, wär ja langweilig.

 

Mit viel Geschrei, Gezappel und Geschnaufe wird das gemacht, gross genug ist man ja denn wenn sich Echion streckt, dann ist da schon eine ganze Menge Hund.

Und dann, kaum geschafft und auf der anderen Seite runter geplumst, ist jemand ganz stolz, steht mit steil aufgerichtetem Schwanz, ganz Selbstbewußtsein auf vier Pfoten.

 

Zu seinen Spielkameraden ist Echion sehr verträglich, hat aber auch keinen schweren Stand, denn bis auf die öfters kampflustigen Mädchen sind alle sehr friedlich. Und Echion will viel lieber schmusen, als balgen. Na, zumindest meistens.

 

Ein feiner Bursche, unser Drachenzahn. 

6 1/2 Wochen, Gartenbilder

Aus Welpen werden junge Hunde. Bei keinem Anderen sieht man das so stark, wie bei dem stolzen Echo. Ob es daran liegt, dass sein (künftiges) Frauerl schon so häufig Zeit für ihn hatte? Oder an ihm? Wohl beides etwas. Jedenfalls hört er schon recht gut auf seinen Namen und er ist schon furchtbar erwachsen. 

 

Zumindest bis ihm auffällt, dass er sich schon recht weit vom Sicherheit versprechenden Hosenbein entfernt hat ;-)) 

 

Echo ist überaus aktiv - so wie seine Neugier treibt ihn auch seine Bewegungslust kreuz und quer durch den Garten.

Als Einziger hat er nicht nur die Sträucherseite und den grossen Tafelfelsen erklommen, sondern hat sich auch auf die Terasse zu den "Grossen" getraut. Immerhin, so ein grosser mächtiger Rüde - Opa Cedric -, der ist ja schon eine Respektperson. Da bleiben wir lieber auf Abstand und tun so., als sehen wir ihn gar nicht :-)

 

 

o.k., o.k., DAS sind keine Welpen mehr - oder fast nicht mehr. Wahltante LeeLoo und Onkel Dynamo beobachten immer genau das Welpentreiben - aus sicherer Entfernung allerdings.
...aber DAS ist ein Welpling - und ein recht erwachsen wirkend wollender. :-)

Tag X

So - erst Elektra, dann Eisa und nun wird auch Echion das Haus verlassen.

 

Echo, unser starker Bube ist aber schon allerbestens vorbereitet. Sein neues Frauchen Mimi und auch ihre Mutter und auch ihr Freund waren ganz oft Echo besuchen und für ihn sollte der Ortswechsel nach Baden ( :-)) nicht wirklich sehr schwer fallen.

Auch seine künftige Pfotenträger-Partnerin, die Boxer-Hündin Cinty, ist ja schon sehr in sein Herz geschlossen worden. Also kein Problem - ausser für mich, wenn wieder ein Wautzi das Haus verlässt.

 

Ich freu mich für unseren süßen Echo, dass er so ein feines Plätzchen ganz in unserer Nähe gefunden hat und wir ihn auch oft wieder sehen - in Facebook sicher, aber hoffentlich auch "live" ;-)

 

Mimi, seine neu Besitzerin freut sich jedenfalls auch sichtlich! :-)

 

Wir wünschen ganz viel Glück und Freude der neu gewachsenen Familie!

 

 

noch schnell ein paar Bilderchen :-))

schon müde gekuschelt...

freu, freu, freu...

Und dann mitgenommen. Viel Glück Euch Beiden!

Kurzbesuch

 

 

Nix mit "aus den Augen, aus dem Sinn"!

 

Ich freu mich, dass unsere Jung-Welpen-Besitzer uns weiterhin besuchen kommen. War nun erst Eos bei uns, war es diesmal, am 10. April Echion mit seiner Familie. 

 

Und klar - das musste ich ja fototechnisch festhalten :-)

 

 

Unsere "Sandkiste" für Junghunde - beliebtester Paltz im ganzen Garten. Wohl, weil man sich so schön einsauen kann im feuchten Sand :-)

los, los, looos...

Schon viel zu lange Zeit habe ich nichts auf seiner Seite über Echo geschrieben, wie mir heute aufgefallen ist.

Klar haben wir den hübschen Buben und seine Familie vor allem bis zum letzten Jahr vor Marinas Studienstress häufig gesehen - bei Ausflügen, Besuchen im Garten oder auf Turnieren in Baden, in Ebreichsdorf... und davon gibt es ja auch immer wieder mal Bilder in den diversen Bereichen.

 

Aber hier, ausgerechnet hier, da gibt es Keine. Asche auf mein Haupt - aber das werde ich nachholen, sobald mir Echo wieder vor die Linse läuft.

Und da Frauchen Marina ja nun ihre Sponsion erfolgreich hinter sich hat (gratuliere an dieser Stelle nochmals) wird sich das ganz sicher bald ergeben. ;-)

 

Aber jetzt, jetzt hab ich die Freude, Echo "in Action" zeigen zu können auf einem Video anlässlich seines ersten 0-Fehler Agil-Laufes am 10. November 2013 in Ebreichsdorf:

 

www.youtube.com/watch

Der liebe Bub - ein wenig gequetscht sitzt er da.

Siegertyp

Am 10. Februar hat der super hübsche Echo mit Mimi den zweiten Platz in der LK1 am 3. Purina Winterhallen-Cup geschafft! Ich freu mich sehr über den Erfolg der Beiden, denn ich weiss, wieviel Mühe sich Mimi mit dem so schnellen und noch etwas sehr übermütigen Echo gibt.

 

 

Und ein Video, dass gibt es dank Bettina auch:

 

www.youtube.com/watch