Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Nachkommen » unsere "E"-Welpen » EOS, Rüde

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
unsere "A"-Welpen
unsere "B"-Welpen
unsere "C"-Welpen
unsere "D"-Welpen
unsere "E"-Welpen
EOS, Rüde
ELODIE, Hündin
ECHION, Rüde
EROS, Rüde
EISA, Hündin
EL DORADO, Rüde
EGO, Rüde
ELEKTRA, Hündin
unsere "F"-Welpen
unsere "G"-Welpen
unsere "H"-Welpen
unsere "I"-Welpen
unsere "J"-Welpen
unsere "K"-Welpen
unsere "L"-Welpen
unser "M"-Welpe
Cedric - Nachkommen
Aslan - Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

Eos, Rüde (vergeben)

Nach schwerer Geburt die erste Minute seines neuen Lebens

Überwiegend schwarz tragender, sehr leicht und schlank gebauter Rüde, vermutlich tricolor.

 

Die vorderen Beine sind beiseitig zu 2/3 weiß bestrumpft. Der vordere Rand der Schulterblätter zeigt ebenfalls Weiss, das von der Brust hinauf gezogen ist.

Der Kopf ist in einem samtigen, tiefen Schwarz mit einem fein akzentuiertem weissen Abzeichen auf der Stirn, wie das erste Aufflackern eines Funken, aus dem eine Flamme wächst. Die feinen Fäden dieses Funkens reichen derzeit noch in den Nacken, werden aber wohl später verschwinden.

 

Das breite weisse Nackenschild bildet auf der rechten Körperseite zwei flache Spitzen, ebenfalls zum Rücken him, wird im Verlauf nach links deutlich schmäler und reicht als Kragen noch vor der linken Schulter bis hinab in die weisse Brust.

 

Die hinteren Beine sind schwarz, zeigen nur Spuren von Weiss hinter den Zehen. Die Schwanzspitze hat eine kleine weisse Spitze.

 

Der Körper ist gleichmäßig tief schwarz, die Bauchseite trägt mittig Weiss mit  unregelmäßigem Verlauf der Seitenlinien.



EOS – populär ist dieser Name als der der Göttin der Morgenröte; doch Eos steht im Griechischen auch für den Beginn, den Anfang.

Unser Eos war nicht nur der Erste dieses Wurfes sondern auch unter den ungünstigsten Bedingungen geboren. Fast wäre es uns nicht gelungen, ihn gesund auf die Welt zu bringen, denn nur die Zehen seiner Beinchen kamen ans Licht – viel zu schwach die Wehen von Albena, denn es war ja viele Tage zu früh.

Es war ein sehr schwieriger Beginn, er hat sehr viel aushalten müssen - aber er war stark, hat durchgehalten, hat es geschafft, durch seine Zähigkeit sein Leben zu beginnen. Unbeschreiblich war unsere Freude, als er seinen ersten Atemzug tat.

 

 

Wesen (Teil1)

Eos ist sehr flink und immer guter Laune, ein echter kleiner Sonnenschein.

Ist sein Schwänzlein einmal nicht steil in der Höhe oder eifrig am Wedeln, dann kann ich ziemlich sicher sein: er schläft.

Irgendwo ein wenig Bewegung – schon ist er dabei, die kleine neugierige Nase.

Wo man ihn suchen soll? Immer da, wo das Getümmel seiner Geschwisterchen am dichtesten ist – er ist sicher mitten drin.

Leider mag Eos so gar nicht das Fläschchen, immer muss er erst überzeugt werden, dass er es eigentlich schon immer wollte – doch wenn er mal trinkt, dann wenigstens tüchtig – und mit sichtlicher Freude. Ganz Eos eben.

Jubilate, Vita Nova.

2 Wochen - ein Sonnentag

Vier Wochen

Es war ein schöner, sonniger, leider sehr kalter Tag - und so gibt es nur "In-Door" Bilder - aber sie sind recht hübsch geworden. Denn Eos ist ganz wie seine Geschwisterchen ein hübscher kleiner Welpe, hat sich schon sehr schön gemausert.

 

Auch seine anfängliche Zurückhaltung beim Fläschchen hatte er ja schon aufgegeben, bei der Umstellung auf festes Futter war er dann mit viel Begeisterung dabei und hat sich seinen "Rüden-Platz" schon mal verdient.

2160 Gramm hat Eos nun, damit ist er ex equo mit Echion an dritter Stelle des Gewichts-Ranking.

 

Eos ist noch immer der flinke, fröhliche quitschfidele Bursche, der er als Mini-Welpling schon war.  Zwar ist er zwischendurch oft mal recht verschlafen, mützt immer wieder mal in irgendeiner Ecke, aber kaum wach, ist er wieselflink bei den Geschwisterchen, keck an ihnen herumzupfend.  Immer gut gelaunt wie er ist, war es eine Freude, mit ihm die Fotos zu machen.

 

Seine Unbefangenheit hat sogar unseren "Kampfkater" Mischkin überrascht der sich eine ganze Weile beschnuppern und betappsen ließ - und gar nicht wußte, wie ihm geschieht, haben doch die "Grossen" alle Respekt vor ihm.

 

Ja, Eos ist ein supersüßes Welplein, dass mit viel Elan am Leben teilnehmen wird.

schon soooo gross :-))

nur noch ein paar...

EOS - süßer kleiner Sonnenschein

6 1/2 Wochen, Gartenbilder

Wie ging die Werbung? "Dank Chappi ein Prachtkerl" - so war das, oder? Naja, egal. Wir füttern kein Chappi (gibts das überhaupt noch?), aber Eos ist ein Prachtkerl, dass steht fest!

 

Im Gewichtsranking mittlerweile nach Eros schon an Stelle zwei, im Lieb-Sein Ranking ganz vorne mit dabei ist Eos ein Sonnenschein wie eh und je.

Oft vom draufgängerischen El-Do oder der sehr frechen Eisa drangsaliert bleibt er immer gut gelaunt - rauft mit, aber ohne böse zu werden. Aber dabei, dabei ist er immer. Ein Knäuel Hundewelpen, da ist er immer mitten drin.

 

Eos kommt auch schon angedüst, wenn man ihn ruft. Oder eigentlich kommt er immer angedüst, wenn man irgendwen ruft. Man kann ja nie wissen, denkt er sich wohl - vieleicht fällt ja eine Runde Bauchikraulen für ihn ab, wenn er sich bemüht :-))

Tataaa!!

Auf zu neuen Wegen

Kleiner grosser Eos, unser "schwerer Junge". Neun Wochen und mit deutlich über sechs Kilo ist er nicht nur körperlich mittlerweile am weitesten entwickelt, er war auch der, der rasch die leider bei uns grassierende Durchfall-Epedemie überstanden hatte.

 

Und er war auch schon recht selbstständig, unerschrocken und tapfer bei neuen Erfahrungen.

 

So haben wir uns entschlossen, ihn schon diesen Mittwoch an seinen neuen Besitzer weiter zu geben.  Peter wird ab nun ein Auge auf ihn haben und wenn ich mir ansehe, mit welchem superbreiten Lachen im Gesicht er "seinen" Eos nun im Arm hält, dann weiss ich, der kleine Bursche wird es gut haben.

 

Und alleine wird er auch nicht sein. Seine vierbeinige Labrador-Freundin Chiara freut sich schon auf ihn.

Eos im neuen Heim

Eos ist ja als Erster ausgezogen, war schon als Erster wieder bei uns auf Besuch und von ihm gibt es auch als Erster Fotos - zumindest auf unserer Webseite. (Mit den FB-Bildern und Links von Echo z.B., da kämpf ich noch immer alles zu finden)

 

Na, jedenfalls geht es dem Burschen recht gut und er sieht ganz zufrieden aus :-))

 

Kuscheltiere

 

 

Da hat Eos ja genau das Richtige gefunden - eine grosse weiche liebe Kuschelmamma - Chiara, die brave Labrador-Hündin hat den Kleinen wie es scheint schon ganz in ihr Herz geschlossen. 

Jännerbilder 2012

Schwer war´s für mich, den sehr lebhaften Eos abzulichten, als er Anfang Jänner bei uns auf Besuch war. Deswegen hab ich Herrchen Peter ersucht, ein paar Bilderchen zu machen - für Eos´ Seite:

 

Sonnenscheinchen

Eos, der hübsche Sonnenschein, hat uns wieder mit Herrchen Peter besucht.

 

Das war ein Wirbeln und ein Toben - die Freude war gross. Vor allem mit den anderen Jungen, mit Schwester Elodie und auch mit Dynamo (der für einige Tage auf Trainings-Urlaub ist)  ist die Post abgegangen.

 

Davon gibt es keine Bilder, denn da war´n nur huschende Schatten auf den Fotos zu sehen. Aber irgendwann hatten sie dann doch mal Pause gemacht.

 

Peter mit Eos und im Hintergrund Dynamo - Besuch am 7. März 2012
Eos, Elodie und Dynamo.
Gibt´s da was??
He Jung´s - kommt aus der ollen Hütte und macht weiter...

Erste Prüfung und erste Pokale

Eos hat am Wochenende, also am 2.6. seine erste Prüfung sehr erfolgreich absolviert.  Bei der mit seinem Herrchen Peter abgelegten BH-Prüfung hat er mit 89 von 100 Punkten ein "sehr gut" erreicht und mit dem vierten Platz auch gleich einen ersten Pokal gewonnen.

 

Und weil man schon mal dort war, gab es für Junghunde auch gleich ein Agility-Spiel - bei dem Eos mit einem tollen 3.  Platz auch gleich den nächsten Pokal gewann.

 

Na, wenn das bezeichnend ist, wird Herrchen wohl bald Platzprobleme bekommen :-))

 

Wir freuen uns über diese tollen Neuigkeiten und gratulieren recht herzlich!

Wiedersehen in Bad Vöslau

Eos hat nun schon einige gute Agility-Läufe gehabt aber nie gab es Bilderchen. nun startete er in Bad Vöslau und das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen - fuhr also an diesem super heissem 4. August hin, Fotos und Filmchen machen.

 

Die Freude von Eos mich zu sehen war gross, beruhte auch voll auf Gegenseitigkeit :-)).

 

Peter war ja schon vormittag Jumping gelaufen, ich kam um den A-Lauf zu sehen. Eos bemühte sich da auch sehr, war aber leider etwas von Steg und Wippe verschreckt, weil er erst wenige Tage zuvor von einem nassen Gerät herunter gefallen ist. Nun wollte er die Wippe und den Steg meiden und lief erst nach einigen Versuchen auf.

 

youtu.be/drxVsW5oSjA

 

 

Schade, aber trotzdem - was mich interessierte hatte ich beobachtet: Eos hat einen sehr guten Schub, ist führig, kann eng arbeiten und schaut gut auf seinen Partner. Ganz wie Mama Albena. ER macht allerdings die Zonen brav, da ist er besser als Mama ;-)

 

Sobald die Geräte-Angst wieder weg ist, wird Eos wieder ganz tolle Ergebnisse liefern, ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf das nächste Mal.

 

Aber Eos war´s egal, er hatte Spass, Peter war´s auch egal, er hatte es schon erwartet und weiss ja, was sein Büblein leisten kann. Deswegen wurde fleissig gespielt und es ging ab in die Wanne wo Eos mit sichtlichem Wohlbehagen sein Bad nahm.

Eos - flinkes Wautzi

zuckersüß, nicht wahr?

Eigentlich bin ich gar nicht überrascht, das Eos so ein flinker Bursche ist.

Auch, wenn ihm noch Routine fehlt und Herrchen manchmal ein wenig zu viel voraussetzt, so sieht man schon das Potential - aufmerksam, wendig und schnell ist er.

 

Ich bin schon recht stolz auf ihn und was aus ihm geworden ist, aus unseren kleinen "Sonnenschein".  Und gern seh ich zurück, auf die Tage, als alles begann, so wie dieses Bild hier rechts, entstanden nur wenige Wochen nach seiner Geburt. 

 

Und nun, nun huscht er schon über die Hürden wie hier in Tattendorf am 20. Jänner 2013, als hätt er nie was anderes getan.  :-)

Hoppi, hoppi, durch

Ein kleines Video von einem Jumping-Lauf von Eos am 16. Februar 2014. Der Bub ist hoch motiviert, schnell und so sehr bemüht. Auch, wenn Herrchen Peter manchmal schon sehr, sehr hohe Erwartungen an ihn hat. ;-)

 

www.youtube.com/watch

 

 

Ich bin sehr stolz auf Eos und auf alle unsere E´s, die sich wirklich gut machen - naja, Albena´s Kinder halt, was soll man da auch Anderes erwarten? ;-) :-)