Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Nachkommen » unsere "I"-Welpen » ISKREN, Rüde

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
unsere "A"-Welpen
unsere "B"-Welpen
unsere "C"-Welpen
unsere "D"-Welpen
unsere "E"-Welpen
unsere "F"-Welpen
unsere "G"-Welpen
unsere "H"-Welpen
unsere "I"-Welpen
IO, Hündin
IGOR, Rüde
ISKREN, Rüde
IRA, Hündin
unsere "J"-Welpen
unsere "K"-Welpen
unsere "L"-Welpen
unser "M"-Welpe
Cedric - Nachkommen
Aslan - Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

ISKREN, Rüde (vergeben)

Überwiegend schwarz tragender, sehr muskulöser, kräftiger tricolor Rüde von kompaktem Wuchs.

 

Die vorderen Beine sind beidseitig weiß bis zum Ellenbogen, beim linken Bein verläuft das Weiss auf der Vorderseite bis in Brust und den Kragen, beim rechten Bein endet das Weiss einige Zentimeter unter dem Ellenbogen.

 

Der Kopf ist sehr kräftig, regelmäßig geformt mit seitlich angesetzten Ohren.

Die schwarz pigmentierte Nase mit juvenilen rosa Flecken ist breit weiss eingefasst, rechtsseitig etwas breiter. Von dieser weiss umrahmten Nase zieht ein nicht zu dünner weisser Streifen in flacher Wellenlinie über den Nasenrücken, die Stirn und den gesamten Kopf bis in den Nacken, formt an einen Blitz oder Funken erinnerndes Emplem. Über den Augen sieht man sehr schwach braune Abzeichen, ebenfalls auf den Wangen schon deutlicher ausgeprägt und innerseits der Ohren.

 

Der breite, schneeweisse Kragen ist regelmäßig geformt und bildet zum Rücken hin eine kleine Ecke;

 

Der sehr kräftige, muskulöse Körper und die Hinterhand sind von einem gleichmäßigen tiefen Schwarz, nur die Innenseite und der vordere Teil der hinteren Füße sind weiss mit einem zarten braunen Übergang zum Schwarz; obligatorisch weiss ist auch die Schwanzspitze und die Bauch-Unterseite.

 

 

Iskren - sein Name

Iskren - sein Name

 

Iskren heißt der Kleine nur, weil Iskra für einen Buben nicht geht. ;-) Denn als ich ihn sah, sprang mir der Name Iskra (das heißt übersetzt "Funke") förmlich ins Gesicht. Denn wie ein Funke zeigte sich das Zeichen auf seiner Stirn. Die männliche Form von Iskra heißt in Bulgarien Iskren. Und das bedeutet in anderen slawischen Sprachen "der Ehrliche" - ein gutes Omen.

 

 

Iskren ist sehr kräftig und nutzt das aus, um sich einen guten Platz an Mama´s Busen zu sichern. Insgesamt ist es ein sehr triebiges Tier, das gute Ausdauer und entsprechende Energie bei seinen Bemühungen zeigt und sehr hektisch wird, wenn seine Geschwister mit ihm um den ersten Platz beim Futter fechten. Er sucht sich mit einigem Durchsetzungsvermögen "seine" Zitze und da bleibt er dann mit ausgesprochener Beharrlichkeit und läßt sich auch von Keinem verdrängen.

 

 

Ich bin sehr sicher, das er auch als erwachsenes Tier sehr triebig sein wird - mit mehr als genug Antrieb, alle Erwartungen so gut wie möglich erfüllen zu wollen aber ohne übertriebene Hektik. Er wird - soweit ich das beurteilen kann - ein gut zu handelndes Tier sein, mit sehr viel Potential, dass auch schnell lernt.

Sicher ist aber auch, das Iskren eine sehr liebevolle, aber auf jeden Fall konsequente Führung brauch, denn sein Intellekt wird vieles hinterfragen.

 

In den richtigen Händen wird aus Iskren ein sehr starker Partner werden können.

 

15. Februar

Eine Woche alt

Iskren ist ein recht kräftiger kleiner Bursche, der aber ein rechter Kuschelbär ist. Alleine liegen? Nein, er nicht. Nur Minuten, dann sucht er schon wieder die Geschwister. Die Geschwisterliebe ist allerdings vergessen, wenn es ans Futter geht, da wird geschubst und gedrängelt, bis er ist, wo er sich die meiste Nahrung erhofft. Doch kaum satt, wird wieder fleissig gekuschelt.

ISKREN´s Fotosession

Vor zwei Tagen erst ein kleines Blinzeln und heute, am 28. Februar, sind die Äuglein schon offen.

 

 

 

Und fleissig herumdüsen, das ist auch schon Sache. Iskren ist sehr mobil und recht munter. Leider hat ihn aber wohl eine Bakterien-Infektion erwischt, wie wir an seiner Verdauung bemerken. Tja, auch das Barfen von Mama scheint uns nicht vor solchen Dingen zu verschonen.

 

 

So wollen wir den Kleinen nicht sehr anstrengen, aber für ein paar Bilderchen wird es reichen - also: Zeit, für eine kleine Fotosession

 

Erster Gartenausflug am 13. März

Tagesbilder vom 14. März

Gartenausflug am 30, März

Iskren ist ein immer fröhlicher Lausbub geworden, überall dabei und stets vorneweg wenn es was Neues gibt.

Und kräftig ist er! Mit seinen grossen Schwestern balgt er manchmal herum, dass die Fetzen fliegen.

 

 

So wie es aussieht, wird Iskren mal ein schönes langes, dichtes Fell bekommen, schon jetzt greift er sich so richtig kuschelig an. :-)

 

 

Heute war so ein schöner sonniger Tag, da durften alle Kleinen mal den ersten Teil des Gartens erkunden - den, der eigentlich sonst den Katzen vorbehalten ist.

Hübsche Fotos sind es geworden - aber seht selbst.

 

 

Es war wirklich ein sehr sonnig warmer Tag im März ;-)

Und fast war Iskren versucht, ein Bad zu nehmen - oder waren nur die Wasserschnecken und Frösche so interessant?

 

Das war´s für heut mit Foto´s machen und den vielen andren Sachen, lauf nun schnell in´s Haus hinein, denn bin noch klein und Schlaf muss sein.
Doch heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage! :-)

Neue Wege, neue Freunde

Schon wieder ein Abschied! Heute verläßt uns Iskren! Unser grosser, starker, braver und so verschmuster kleiner Bub!

 

Eine lange Reise hat er nun vor sich, denn er zieht nach Luxenburg zu Dan und Sandy und zu drei Border Collie´s die ihre neue Familie sein werden. Und eine Halbschwester hat er ja schon da: Blaze von Mountain Border, eine Tochter von Aslan wird eine seiner neuen Spielkameraden sein.

Alle drei waren auch mit bei uns, haben sich gut mit unserem grossen Rudel und den Welplingen vertragen, das Eis war schon bald gebrochen. Verwerflich, dass ich da versäumte, Bilderchen zu machen - das mir! Wo ich doch alles Fotografiere, dass ich vor die Linse bekommen. Naja, schade.

 

Aber ein hübsches Bildchen habe ich - von Sandy und Dan, die glücklich den kleinen Iskren halten, ihren kleinen Iskren. :-)

Wir wünschen Euch alles Liebe und Gute und viel Freude mit einander!

:-) :-) :-)

Ich freu mich so sehr! Iskren, Sohn von Aslan und Lyra war uns besuchen. Mit ihm war auch Blaze of Mountain Border hier, eine Tochter unseres Aslan, die leider wegen eines Tierarzt-Fehlers ein Hinterbein verlor. Aber sie managed das ganz toll und ihre Besitzer, Sandy und Dan, sie kümmern sich ganz toll um sie und die anderen Tiere.

Und deswegen freue ich mich auch sehr, dass sie meinem kleinen Lorcan bald ein Heim geben werden.

Aber nun einmal, nun war Iskren da und er hat sich mindestens so gefreut. :-)

Neben vielen Schmuseeinheiten gab es auch Zeit für einen Besuch am Trainingsplatz - und da konnte ich den flinken Iskren filmen - und auch Blaze, die unglaublich flink ist.

 

Iskren click HERE

 

 

Blaze click HERE

Und ein Familienbild von Aslan mit seinen Kindern musste natürlich auch unbedingt sein. :-)

Von links: Dwain (Sohn aus Russland und heute auf Besuch), Blaze (Tochter, aus Tirol,lebt mit Iskren in Luxemburg), Iskren, Aslan und Kantu, der gerade ein paar Tage Urlaub hier macht.

und weil ich so stolz bin, noch eins...

und noch eins mit Kantu und mit Kantu und Blaze.