Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Nachkommen » unsere "I"-Welpen » IO, Hündin

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
unsere "A"-Welpen
unsere "B"-Welpen
unsere "C"-Welpen
unsere "D"-Welpen
unsere "E"-Welpen
unsere "F"-Welpen
unsere "G"-Welpen
unsere "H"-Welpen
unsere "I"-Welpen
IO, Hündin
IGOR, Rüde
ISKREN, Rüde
IRA, Hündin
unsere "J"-Welpen
unsere "K"-Welpen
unsere "L"-Welpen
unser "M"-Welpe
Cedric - Nachkommen
Aslan - Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

IO, Hündin

Überwiegend schwarz tragende, kräftige tricolor Hündin von schlankem Wuchs.

 

 

Der schlanke, fein geformte Kopf trägt hoch angesetzte Ohren, der Hals ist eher von guter Länge mit einem schlanken Nacken. Die leicht schwarz pigmentierte Nase ist über die vordere Schnauze weiss eingefasst. Eine dünne weisse Linie ziert die Stirn , ansonsten ist der Kopf vollkommen schwarz. Kleine braune Abzeichen scheinen sich auf den Wangen zu bilden.

 

Der weisse Kragen ist links mäßig breit, rechts sehr schmal, zum Rücken hin regelrecht unterbrochen und rechts auch von der Schulter durch einen schwarzen Streifen getrennt.

Das rechte Vorderbein ist weiss bis etwas über dem Ellenbogen, dass Linke aussen zur Gänze bis in Brust und Kragen.

 

 

Der Körper ist schlank, muskulös und von einem gleichmäßigen tiefen Schwarz, die vorderen Pfoten der Hinterbeine sind weiss und die Füße selber auf der Innenseite und vorne deutlich braun. Obligatorisch weiss ist auch die Schwanzspitze und die Bauch-Unterseite.

 

IO - der Name

IO - viele kennen diesen Namen als den einer Göttin und Geliebten des Zeus. Aber das war nicht mein Anlass.

 

Io ist eine sehr dunkle kleine Hündin, zart und winzig neben ihrer Mutter Lyra, aber so sehr quirlig und belebt.

Und das gab für mich eine Paralelle zu einem kleinen Mond, dem innersten des riesigen Saturn, der eben Io heißt.

 

Dieser Mond ist das lebhafteste Gestirn unseres Sonnensystems, denn es hat als einziges ausser unserer Erde eine ungemein starke vulkanische Tätigkeit und ändert sich immer wieder.

Schon der grosse Galilei als einer der ersten Menschen hat Io gekannt - und nun sind es noch ein paar mehr. :-)

15. Februar

Eine Woche alt

Io ist ein sehr lebhaftes Tier und recht konsequent, wenn sie ihr Ziel, also meist Mama´s Busen, erreichen möchte. Ansonsten ist das kleine Wesen sehr verträglich und sanft, wenn es sich zwischen die Geschwister kuschelt. Wobei sie nicht immer die Gruppe sucht, sondern sich durch aus öfters alleine in eine Stoff-Falte kuschelt.

Io hebt schon fleissig das Köpfchen und auch das Bellen übt sie schon fleissig mit zarter Stimme.

IO´s Fotosession

Vor zwei Tagen erst ein kleines Blinzeln und heute, am 28. Februar, sind die Äuglein schon offen.

 

Und auch die ersten Schritte sind schon gemacht, aber Io ist heute etwas müde. Sie hat in den letzten Tagen enorm zugenommen und ist nun bald mit Ira gleich auf - das macht halt müde.

 

Aber für ein paar Bilderchen wird es reichen - also: Zeit, für eine kleine Fotosession.

 

Erster Gartentag am 13.März

Tagesbilder 14. März

Gartenausflug

Io, unser kleiner Wildfang. Überall muss sie hineingucken, drübergucken, durchgucken... und wenn was im Weg ist, dann kletter man halt einfach drüber.

Ob man da über ein Geschwisterchen klettert, als Baby schon kreuz und quer über Mama´s Rücken, über einen als Höhle eingebauten Pappkarton, über Felsen im Garten oder letztlich dann auch über Zäune und Absperrungen - Io ist sehr schwer irgendwo an einem Ort zu halten mit ihrer Neugier und ihrem Eifer, alles zu erkunden.

 

Und auch ein Besucher ist sogleich erklettert - in allerbester Absicht, sie will ja nur Mühe sparen, wenn man sie doch sowieso streicheln will. :-)

 

 

Süße kleine Io, so sehr wär ich versucht, sie hier zu behalten, aber das wär wohl nicht sehr vernünftig. Und auch unfair, denn alle Kleinen geben sich so viel Mühe die aller liebsten Welpen der Welt zu sein, so das es sehr schwer ist, einen Favoriten zu haben.

 

 

Aber nun ist sie ja da, mitten im Sonnenschein - und ratet mal: es gibt ganz viele Bilderchen davon. :-)

 

Ja, ja - richtig gesehen: Io bekommt schon Stehohren! :-)