Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Sport & Training » Hütehunde-Sport

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Kommunikation
Flyball
Agility
Breitensport
Indoor-Spiele, Intelligenztraining
Heelwork/Dog-Dancing
Hütehunde-Sport
Unterordnung
Obedience
Treibball
Sandbahn-Rennen
Rettungshunde-Ausbildung
Fährtenhunde-Ausbildung
CaniX, Canicross, Geländelauf
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

Hüten - Arbeit als Sport.

Hütesport ist im Sinne des Wortes Sport – wohl mehr für den Hund, weniger für den Mensch – und sollte nicht mit der realen Hütearbeit verwechselt werden.

 

Dieser Hütesport wird in Österreich primär von zwei Verbänden organisiert, einerseits die der FCI unterstehenden Verbände/Vereine wie z.B. der ÖCBH (ÖSt. Club d. britischen Hütehunde) und andererseits die ASDS (Austrian Sheep Dog Society), die der ISDS untersteht.

 

Bei Hütesport-Prüfungen (Trials) beider Verbände gibt es genaue, relativ ähnliche  Reglements, auf die ich hier noch nicht eingehen möchte.

 

Zum (eher nur akademischen) Unterschied der Verbände:

Bei unter FCI organisierten Vereinen sind viele "Sportschäfer", d.h. Hundeführer oder Trainer, die keine eigenen Schafe haben bzw. wenn, dann meist nur für Trainingszwecke.

Manche (nicht alle!) Ausbilder, die nur am Sport teilnehmen und keine eigenen Schafe haben, arbeiten Ihre Hunde auf sturen Gehorsam ohne jede Eigeninitiative hin um damit bei Turnieren exakt arbeiten zu können.

Letztlich wird diese nicht immer realitätsnahe Ausbildung auch von der ASDS als Grund für die manchmal und unverdienterweise geringe Wertschätzung für die "Sport-Hütehunde" des ÖKV genommen, da in diesem Verband zumeist in erster Linie (aber auch nicht ausschließlich) Berufsschäfer organisiert sind - wiewohl auch viele ASDS Mitglieder mit eigens trainierten Hunden an ihren Wettkämpfen teilnehmen und nicht mit den normalen Arbeitshunden.

 

Hütesport praktisch erklärt

 

Nun, wie soll man auf einer Webseite den Hütesport am besten beschreiben und erklären?

 

Ich habe mich entschlossen sozusagen als "Reportage" oder "Tagebuch eines Welpen" mitzuschreiben, wie einer unserer Lieblinge, die kleine Albena (siehe A-Welpen) an Schafe herangeführt wird, ihre Ausbildung bis hin zu ihren hoffentlich späteren Turnier-Erfolgen UND ebenso Erfahrungen bei tatsächlich praktischer Arbeit in schwierigem Gelände. Als Trainerin dafür unterstützt mich in erster Linie Synve Lundgren aber auch Christine Kurzbauer steht mir mit Ratschlägen zur Seite.

Dies findet Ihr unter "Hüte-Tagebuch einer Hündin"