Biotop.at und Border Collies vom sonnigen Garten » Border Collie Hundezucht » Unsere Hunde » ASPARUCH, Rüde

Biotop
Border Collie Hundezucht
Border Collie - Einführung
Charakter und Eigenart
Kauf-Entscheidungshilfe
Unsere Hunde
Wie alles begann
CEDRIC, Rüde
ALBENA, Hündin
ASPARUCH, Rüde
ASLAN, Rüde
SALI, Hündin
Cherry, Hündin
Madog, Rüde
Über den Regenbogen
Freunde, die ausgezogen sind
Leihmütter
Zuchtplan/New Litter
Nachkommen
Erfolge/Ereignisse 2018
Erfolge/Ereignisse 2017
Erfolge 2016
Erfolge 2015
Erfolge 2014
Erfolge 2013
Erfolge 2012
Erfolge 2011
Erfolge 2010
Erfolge 2009
Erfolge 2007/8
Fotogalerie Ausbildung
Welpenarbeit
Sport & Training
Krankheiten & Heilmittel
Genetik der Bordercollie
Fellfarben des Border Collie
Organisationen
Border Collie Link´s
Herkunft & Geschichtliches
Dies & Das, Freizeitspass
Neuigkeiten/News 2018
Neuigkeiten/News 2017
Neuigkeiten/News 2016
Neuigkeiten/News 2015
Neuigkeiten/News 2014
Neuigkeiten/News 2013
News-History 2007-2012
Tier-Labor & Institute
Urlaub mit vier Pfoten
Katzentiere
Schafe
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Agility-Geräte

ASPARUCH, unser sanfter Rüde

Unser Erstgeborener.

BORC 1808

Chip: 040097800005058

Geboren 05-06-07

Gewicht: 19,3Kg

Risthöhe 54,5 cm

Farbe: Schwarz/Weiss

 

 

Medizinische Daten

 

HD-A,

CEA, PRA, KAT frei, 21. Okt 2008

 

Asparuch am ersten Lebenstag

Schwarz/Weiss, überwiegend dunkel, kräftiger, leicht gedrungener Körperbau.

Tiefschwarz, mit weissem Halbkragen rechts der zwei gabelförmige Spitzen nach links bildet, zum Nacken hin ein kleines Eckchen.  Ein schmaler weisser Strich auf der vorderen Stirn,
weisse Kniestrümpfe, weisse Schwanzspitze.

 

 

Asparuch ist sehr lebhaft, beobachtet aber eher gerne von abseits. Er bellt seine Kollegen an als Aufforderung zum Spiel und hat eine sehr rasche Auffassungsgabe.

Bereits mit vier Wochen geht er selbstständig sein "Geschäftchen" am vorgesehenen Platz erledigen.

 

 

am 33. Tag

18.August 2007

Asparuch, Albena, Assen auf unserem Aussichtsstein.

Ausflug amBach, 30.März 2008

Unser toller Asparuch, ruhig, lieb und immer freundlich.
 

Ausflug am Neujahrstag 2010

Also, wenn ich Asparuchs Seite objektiv ansehe fürchte ich, man könnte meinen, wir tun nichts mit ihm. 

 

Gut, Sport machen wir ja auch nicht mit ihm ausser Unterordnung und ab und an ein wenig Fährtenarbeit. Das hängt damit zusammen, daß ich einfach Hemmungen habe seine Handgelenke zu belasten. (siehe Nachkommen/A-Wurf/Asparuch/Wachstumsstörung) Er selber sieht das wohl gar nicht so, denn er saust mit den Anderen herum auf Teufel komm raus, läuft, springt und macht alles, was die Anderen auch tun, ohne irgendein Anzeichen von Beschwerden.

Aber trotzdem - ich möcht nicht, daß er dann mal Arthrosen bekommt und ich mir dann denke "Hätt ich nur nicht ...".

 

Jedenfalls sieht es nicht so aus, als ob er durch seine damalige, juvenile Wachstumsstörung derzeit behindert ist und ich freu mich, wenn ich ihn so voll guter Laune sausen seh!

 

Und damit er auch endlich wieder ganz für sich und im Mittelpunkt stehend wahrgenommen wird, hier einige (leider wetterbedingt wenige) Bilder vom Ausflug am Neujahrstagnach Berndorf. 

Da war er mal ganz im Mittelpunkt, denn Milena und ich haben nur noch Lyra mitgenommen, damit er auch wenn zum Tollen hat.